Datenbank für die Recherche nach Zitaten aus Platons Werken

Die Datenbank P.A.P. basiert auf dem Material, das Matthias Baltes (1940-2003) im Rahmen seiner langjährigen Arbeiten an "Der Platonismus in der Antike" gesammelt hat. Neben anderen Karteien stellte er auch eine Sammlung (fast) aller Zitate aus Platons Werken oder Anspielungen auf diese bei späteren Autoren zusammen, die für jeden, der sich mit antiker Philosophie beschäftigt, von großem Wert ist.

Auf Initiative von Prof. Dr. Filip Karfik (Fribourg) und Dr. Marie-Luise Lakmann (Münster) wurde dieses Material seit 2007 in einer Datenbank erfaßt und im Internet zur Verfügung gestellt. Die Programmierung der Datenbank und ihre Betreuung übernahm der Münsteraner Ägyptologe Prof. Erhart Graefe. Die Dateneingabe erfolgte zunächst ehrenamtlich, seit Juli 2010 gefördert durch das Excellence Cluster TOPOI der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Daten wurden von Martin Menze, Lena Plescher und Britta Gerloff unter der Leitung von Marie-Luise Lakmann eingegeben; dies ist inzwischen mit 23944 Einträgen vorläufig abgeschlossen. Die Datenbank befindet sich jetzt in einer Prüf- und Systematisierungsphase.

Logo Topoi




Recherche ist ohne Login möglich ('Standardsuche' oder 'Register').
Login ist nur für die Dateneingabe nötig.





Die Datenbank ist eine MYSQL-Datenbank, die durch ein System von PHP-Skripten bequem zugänglich gemacht wird. Die eigentliche (ganz anders orientierte) Grundversion entstammt dem Projekt "litw3" des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität. Die Version 1.0 "litw3" entstand 2001/2002 im Rahmen eines Praktikums in der IVV7 unter der Leitung von Herrn Matthias Goden, dem für die Überlassung des Quellcodes herzlich gedankt sei.
Die vorliegende Version ist eine litw3-Variante, die Erhart Graefe für die Academia Platonica Septima Monasteriensis erarbeitet hat.